Pages Navigation Menu

...über Bodenverlegung und Bodenbeläge

Mit Teppich wird Behaglichkeit verlegt

Der weiche und fußwarme Teppich wird oft als Fußbodenbelag in mehreren luxuriösen Hotels vom internationalen Ruf verwendet. Dadurch wollen die Hotelbesitzer die Atmosphäre der Behaglichkeit und Wohnlichkeit schaffen. Der Gast soll sich doch so gut wie zu Hause fühlen.

Wohltuende Massage für die Füße

Teppichboden im BüroDer Teppichboden hat sich aber nicht nur in der Hotelbranche durchgesetzt. Weil er sich so angenehm anfühlt und viele Wohninhaber durch seine freundliche und gemütliche Ausstrahlung besticht, kommt er auch in privaten Lebensräumen perfekt zur Geltung. Wie kein anderer Bodenbelag umschmeichelt er die Füße und sorgt dadurch für ein angenehmes Laufgefühl. Nichts hat so eine positive Wirkung auf die ermüdeten Füße und Gelenke, wie der flauschige Teppich, mit dem eine wohl tuende Barfuß-Zone geschaffen wird. Kein anderer Bodenbelag sorgt für so eine optimale Raumakustik, wie der schalldämmende Teppichboden. Und für die Allergiker, die sich aus Vorsicht weit von den Teppichbelägen gehalten haben, gibt es auch eine positive Nachricht – der Teppich ist der einzige Bodenbelag, der imstande ist, den Staub und Pollenflug einzudämmen. Die Allergiker sollen aber eher auf die  kurzflorigen, dichten Teppichbelägen aufmerksam machen, die keine alergische Substanzen enthalten.

Qualität als Entscheidungsfaktor

Handgekupfte Nepalteppiche, handgewebte und trittelastische Teppiche aus Schurwolle, fusselfreie und kuschelig weiche Hochflor-Teppiche und Kurzflor-Tepiche für stark beanspruchte Stellen, UV-beständige Kunstrasenteppiche, Sisalteppiche mit Anti-Rutsch-Latexrücken, glatt gewebte Teppichbodenbeläge aus Kokofaser, Abaca und Binsen, Textil-Teppich aus natürlicher Wolle mit Nylon oder Polyester und aus Mischfasern. Hier gibt es manches zu bedenken, denn das Angebot an Teppichboden ist reich an Farben, Mustern und Strukturen. Qualitätsfaktor ist dabei von primärer Sache, denn die Druck- und Trittstellen nach einer kurzen Zeit jedem Wohninhaber auf die Nerven gehen können. Grundsätzlich gilt, dass je dichter das Gewebe, desto bessere Qualität und Haltbarkeit des Teppichbodens.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.