Pages Navigation Menu

...über Bodenverlegung und Bodenbeläge

Kautschukboden – geeignet für Gewerbe und Zuhause

Der Kautschuk-Fußboden hat es nicht leicht: während die einen ihn wegen seiner pflegeleichten Eigenschaften schätzen, verpönen ihn die anderen wegen seines Aussehens. Dabei haben Gummiböden durchaus mehr Vorteile als so mancher glauben mag.

Kautschuk als Industrieboden

kautschukboden-geeignet-fuer-gewerbe-und-zuhauseKautschuk als Bodenbelag ist sehr beliebt in Bereichen, in denen reger Verkehr herrscht. Durch seine strapazierfähige Oberfläche ist er sehr langlebig. Seine Elastizität federt die Bewegungen gut ab, wodurch er auch so manchen Aufschlag von herunterfallenden Objekten unbeschadet überstehen kann.

Durch ihre schallschluckenden Eigenschaften sind Gummiböden zudem eine interessante Lösung für große Räume oder Orte, an denen ein hoher Lärmpegel herrscht.

Kautschuk kann in Bahnen oder Platten verlegt werden. Die Kanten werden dabei mit sogenannten Schweißschnüren bzw. Schweißdrähten oder speziellem Fugenmörtel miteinander verbunden, sodass eine versiegelte, nahtlose Oberfläche entsteht. Dadurch ist der Belag sehr einfach zu reinigen ohne, dass Putzwasser oder ähnliches zwischen die Ritzen läuft und dort Schimmelbildung verursacht.

In manchen Fällen wird Kautschukgranulat mit speziellen Komponenten wie Polyurethan-Bindemittel gemischt, damit der Belag flüssig wird und einfach auf großen Oberflächen verteilt werden kann. Diese Technik wird beispielsweise für Sportböden genutzt.

Kautschuk-Böden sind schwer entflammbar und resistent gegenüber vielen Chemikalien und können somit auch als Gewerbeboden in speziellen Industriebereichen wie Laboren genutzt werden.

Auch Zuhause eine interessante Alternative

In den eigenen 4 Wänden kann man ebenfalls von den positiven Eigenschaften von Kautschukböden profitieren. Durch die geschlossene Oberfläche und das einfache Reinigen mit Staubsauger und neutraler Seifenlauge haben Staub, Schmutz und Bakterien keine Chance. Somit sind die Gummiböden insbesondere für Allergiker und Familien mit herumkrabbelnden Kleinkindern geeignet. Zudem fühlt sich Kautschukboden im Kinderzimmer an nackten Händen und Füßen wärmer an, als so manch anderer Belag.

Auch für Senioren ist Kautschuk eine gute Lösung, da der federnde Boden besonders gelenkschonend ist und die rutschfeste Oberfläche einen sicheren Halt gibt.

Kritik von Kautschukbodenbelägen

Einigen Menschen stören sich am typischen Gummigeruch der frisch gelegte Kautschuk-Böden verströmen. Dieser ist jedoch weder gesundheitsschädlich noch von langer Dauer, da er nach einigen Wochen verfliegt.

Auch das Aussehen wird oft kritisiert, da Gummiböden immer noch zu sehr an Sporthallen und Fabrikgebäude erinnern. In diesem Punkt sind die Hersteller darum bemüht mehr und mehr unterschiedliche Designs anzubieten. Mittlerweile gibt es Kautschuk-Böden in den verschiedensten Farben mit diversen Strukturen. So hat man die Wahl zwischen dem Klassiker mit Noppen, der glatten Variante, oder gar Ausführungen mit steinähnlicher Profilierung.

Qualität und Kosten

Kautschuk ist definitiv ein Material für umweltbewusste Menschen. Es gibt ihn als Naturkautschuk, gewonnen aus dem Saft des gleichnamigen Baumes, oder als synthetisches Produkt.

Bei der Qualität kommt es, unter anderem, auf die Zusatzstoffe an, die verwendet werden. So lange keine giftigen Additive, wie zum Beispiel Chlor oder Weichmacher, verwendet werden, ist Kautschuk keinesfalls gesundheitsschädlich.

Gummiböden sind schwer entflammbar und zigarettenglutresistent. Sie entsprechen der Klasse B1 nach DIN4102. Jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass keine Schwermetalle oder halogene Schutzmittel verwendet wurden. Spezielle Zertifizierungen, beispielsweise „Blauer Engel“, gewährleisten dies.

Kautschuk ist außerdem recyclingfähig und somit umweltfreundlicher als andere synthetische Beläge wie PVC oder Linoleum.

Der Preis ist natürlich qualitätsabhängig. Man kann jedoch mit einem Quadratmeter-Preis zwischen 50 und 100 Euro rechnen, wobei Naturkautschuk etwas teurerer ist, da die Produktion aufwendiger ist.

Abschließend kann man sagen, dass die Gummiböden den Vergleich mit ihren Konkurrenten nicht scheuen müssen und eine Menge positiver Eigenschaften haben.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.